Weltweit

Springers Welt übertrumpft Völkischen Beobachter

Medienberufe sind in. Es hat sich ein privater Sektor gebildet, der aus allen möglichen Hinterhofklitschen besteht, die "Ausbildungen" "anbieten". Tatsächlich handelt es sich in der Regel nicht um Vermittlung handwerklicher Fertigkeiten und Förderungen von Fähigkeiten, sondern ausschliesslich um ideologische Gehirnwäsche, die der depperte Kunde auch noch selbst bezahlt oder das Sozialamt bezahlt.
Sie werden von Menschen betrieben, die den Charakter von Zuhältern haben.
Sehen wir uns an, was der Steuerzahler für Gestalten bezahlt, die an öffentlichen Einrichtungen "lehren" kann es einem aber auch nur schlecht werden:
Das Beispile Jaques Schuster braucht eigentlich nicht kommentiert werden.
Ein Land, das solche Kreaturen in seinen Medien an leitender Position hat, das solche Kreaturen im Ausbildungsbereich der Medien hat, dem steht Schlimmes bevor.
Steckbrief: http://elynitthria.net/?attachment_id=6059
Die NATO betreibt Kriegshetze gegen Russland und will mehr Geld, um diesen Krieg auch militärisch führen zu können. Der neueste Gag ist, Luftwaffenübungen der russischen Armee zur Gefahr hochzustilisieren. ............... http://elynitthria.net/springers-welt-uebertrumpft-voelkischen-beobachter/ ....................

Überregionale Demo in Frankfurt: Weg mit dem PKK Verbot!

WEG MIT DEM PKK VERBOT - VERTEIDIGT DIE REVOLUTION IN ROJAVA

Ende November jährt sich das Verbot der PKK in Deutschland. Aus diesem Grund mobilisieren die Gruppen des Internationalistischen Aktionsbündnis Frankfurt (IAB) am 29.11.2014 zu einer überregionalen internationalistischen Demonstration in Frankfurt.

 

FARC-EP: Anerkennung der Verantwortung im Konflikt

FARC - EP

Bei der Ausarbeitung des vierten Punktes in der Agenda der Friedensgespräche, dem Punkt über die Opfer des Konfliktes, hat die FARC-EP in einem Kommuniqué ihre Teilschuld eingeräumt.

Putinversteher und Putinverdreher

Der Titel »Wir sind die Guten. Ansichten eines Putinverstehers oder wie uns die Medien manipulieren« ist mit einem Augenzwinkern versehen, ironische Replik – sonst würden die Autoren den russischen Präsidenten Putin gleich anfangs wohl kaum so beschreiben: »Für seine übelsten Scherze, die er unter der Hand und bei vermeintlich ausgeschaltetem Mikrofon macht – zum Beispiel über den ehemaligen israelischen Präsidenten Mosche Katzaw, der 2006 wegen Vergewaltigung vor Gericht stand: ›Er ist ein toller Hecht. Hat zehn Frauen vergewaltigt. Das hätte ich nicht von ihm erwartet. Wir beneiden ihn alle‹, erntet der Supermacker in gewissen Kreisen noch Respekt.«
Mathias Bröckers und Paul Schreyer, als freie Journalisten unter anderem für die taz, Telepolis und Global Research tätig, untersuchen nach einem kurzen Abriß der Geschichte der Ukraine die Fragen: Woher kommen das westliche und das deutsche Interesse an der Ukraine? Wie konnte es dazu kommen, daß sich ein gescheitertes Abkommen mit der EU inzwischen zu einer der gefährlichsten Krisen in Europa entwickelt hat? Und vor allem: Wer ist schuld?
Seit Beginn der Krise ist den Autoren bewußt, daß dieser Konflikt komplizierter ist, als man denkt, und den Frieden ganz Europas bedroht. .............. Von Christoph Ludszuweit http://sopos.org/aufsaetze/5438ea6a85483/1.phtml ..............

FARC-EP: Wirtschaftssektoren und USA am Konflikt verantwortlich

FARC - EP

In einer Erklärung der kolumbianischen Guerilla FARC-EP geben diese unter anderem der Wirtschaft und Sektoren wie der Kirche, den Parteien und der USA eine Teilschuld am Konflikt in Kolumbien.

Frankreich:Rémy Fraisse von Polizei ermordet während Protesten gegen den Bau eines Staudammes.

Frankreich: Rémy Fraisse starb bei Protesten gegen den Bau eines Staudammes.update mit Autopsie-Bericht.Eltern klagen den Staat wegen fahrlässiger Tötung/Mord an.

Pennsylvania: Gefangene per Gesetz mundtot gemacht

free speech

Am vergangenen Dienstag unterzeichnete Pennsylvanias Gouverneur Tom Corbett (Republikaner) unter lautstarkem Protest ein Gesetz, dass faktisch allen Gefangenen des Bundesstaates verbietet, öffentlich zu reden. Das Gesetz greift tief in die bundesstaatlichen Verfassungsrechte sowie in den ersten Verfassungszusatz der USA ein. Trotzdem gelang es den Republikanern, den Antrag in einem Eilverfahren ohne Aussprache innerhalb von nur drei Tagen mit überwiegender Zustimmung durch beide Kammern des Parlaments zu bringen.

 

Solidarität mit Rojava

Es gab ein paar nächtliche Solidaritätsaktionen für Rojava in den Straßen von Berlin: Straßen- und Platzumbenennungen, Plakate und Farben und ...

Seht selbst!

Wie immer heißt das Motto: Mach mit, machs nach, machs besser!!

es lebe die progressive revolution in Rojava und überall!

 

 

 

Die Krise in den kolumbianischen Gefängnissen

Gefängnis

Die Krise in den kolumbianischen Gefängnissen ist ein Jahrzehnte anhaltender Verstoß gegen die Menschenrechte. Am morgigen 20.Oktober soll wieder ein Streik der Gefangenen stattfinden. Ein kurzer Überblick:

Seiten

Weltweit abonnieren